AfD-Gegner schänden Holocaust-Gedenken

Die Potsdamer AfD hat am Samstag, anlässlich des Holocaust-Gedenktages am Willi-Frohwein-Platz in Potsdam, ein Blumengesteck niederlegt. Keine 24 Stunden später hatten unbekannte Täter die Kranzschleife mit der Aufschrift „AfD-Kreisverband Potsdam“ bereits wieder abgerissen. Dazu teilt der Potsdamer AfD-Bundestagsabgeordnete René Springer mit: „Ich bin entsetzt und erschüttert, dass der Hass auf die AfD bei einigen politischen …

weiter lesen →

Kranzniederlegung zum Gedenken an den Holocaust

Die AfD Potsdam hat auf dem Willi-Frohwein-Platz an einer Gedenkstunde teilgenommen. Diese widmete sich dem Auschwitzüberlebenden Willi Frohwein. Schülerinnen und Schüler des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums trugen Texte über Frohwein vor, nach dem der Platz seit 2009 benannt ist. Willi-Frohwein wurde am 27. März 1923 in Berlin-Spandau geboren. Er wurde 1942 gefasst und eingesperrt, saß in verschiedenen Gefängnissen …

weiter lesen →

Potsdam muss auch Daten zu unbequemen Themen veröffentlichen

Die Landeshauptstadt Potsdam hat am Mittwoch im Internet ein Open Data Portal freigeschaltet, das Daten und Statistiken der Verwaltung für alle Bürger frei zugänglich macht. Derzeit finden sich auf der Internetseite insbesondere Daten zu den Themen Bauen und Wohnen, Geodaten und Bevölkerung. Dazu teilt der Potsdamer AfD-Bundestagsabgeordnete René Springer mit: „Die Stadt Potsdam geht mit …

weiter lesen →

„Potsdams radikaler Imam hält Versprechen nicht und wird belohnt!“

Nach heftiger Kritik des ARD-Journalisten und Grimme-Preisträgers Constantin Schreiber an den sehr streng sunnitisch-wahabitischen Predigten des Potsdamer Imams Kamal Mohamad Abdallah versprach dieser seine Worte auf Deutsch zu übersetzen und ins Internet zu stellen. Beides hat er nicht gehalten. Zum einen sind dort seine, der Integration nur wenig dienlichen, Mahnungen nur teilweise übersetzt. Zum anderen …

weiter lesen →