Rot-Rot zerstört Solidarität und Zusammenhalt

Laut der Studie „Sozialer Zusammenhalt in Deutschland 2017” der Bertelsmann-Stiftung, bei der unter anderem das Vertrauen in Mitmenschen und Institutionen sowie die Hilfsbereitschaft ermittelt wurden, landete Brandenburg unter allen Bundesländern auf dem vorletzten Platz.

Dazu teilt der Potsdamer AfD-Bundestagsabgeordnete René Springer mit:

„Jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Die Politik der rot-roten Landesregierung zerstört in Brandenburg ausgerechnet die von SPD und Linkspartei vielbeschworen Werte wie Solidarität und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Das ist kein Wunder: Seit Jahren spalten die beiden Parteien mit ihrer Politik die Gesellschaft in immer mehr Teile, um dann Klientelpolitik für die so entstandenen „Minderheiten“ zu betreiben. Besonders erschütternd ist, dass Brandenburg laut der Studie beim „Vertrauen in Mitmenschen“ sogar den niedrigsten Wert im Ländervergleich erzielt. Damit ist klar: Rot-rot schürt mit ihrer auf Sozialneid und Ausgrenzung und ausgelegten Politik das Misstrauen der Brandenburger untereinander.

Leider ist das alles keine Überraschung: Wenn Linkspartei-Politiker wie die Landtagsabgeordnete  Isabelle Vandré stolz neben einem Transparent mit der Aufschrift „We love Volkstod“ posieren, braucht sich niemand zu wundern, wenn Werte wie Solidarität und Zusammenhalt innerhalb der Gesellschaft, also innerhalb des Volkes, schwinden. Die AfD steht dagegen für eine Politik für alle Bürger – unabhängig davon, welcher Minderheit sie angehören.“

Presemitteilung 18.12.2017