Angriff auf AfD Bus in Potsdam

Am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr überfiel ein dutzend dunkelgekleideter Autonomer vor dem Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion den Wahlkampfbus der Potsdamer AfD. Die zehn Mitglieder der Partei, unter ihnen auch der Potsdamer AfD-Kreisvorsitzende und Landtagsmitglied Thomas Jung (59). Jung: „Die linksextremen Hooligans brüllten, „Raus mit den Nazis“ und rissen eine Werbe-Folie des Busses ab, zerschlugen mit Flaschen ein …

weiter lesen →

Offener Brief von René Springer (AfD) an Dr. Saskia Ludwig (CDU)

Liebe Frau Dr. Saskia Ludwig, mit großem Interesse habe ich kürzlich von Ihrer Haltung hinsichtlich der geplanten Al-Farouq-Hinterhof-Moschee Am Kanal / Burgstraße in Potsdam erfahren:    Saskia Ludwig kritisiert Abschiebung – Gebetsraum für Muslime womöglich zu klein  (PNN, vom 07.08.2017, S. 8, online verfügbar)    Saskia Ludwig (CDU) sieht Moschee-Lösung kritisch (MAZ, vom 07.08.2017, S. …

weiter lesen →

Bürgerfeindliche Islam-Zuerst-Politik der Stadt Potsdam muss enden! Keine weiteren Moscheeräume Am Kanal ohne Anwohnerbefragung!

Die Stadt Potsdam stellt der muslimischen Gemeinde in Potsdam ab Herbst eine frühere Industriehalle der EWP gegenüber der Al-Farouk-Moschee Am Kanal als Gebetsraum zur Verfügung. Dazu teilt der Direktkandidat der AfD im Wahlkreis 61 (Potsdam Potsdam-Mittelmark II – Teltow-Fläming II) René Springer, mit: „Man könnte meinen, die politischen Verantwortungsträger der Stadt Potsdam seien von den …

weiter lesen →

„Demokratie heißt Streit, nicht Zerstörung!“

Pressemitteilung vom 07.08.2017 „Demokratie heißt Streit, nicht Zerstörung!“ Mehrere dutzend AfD-Wahlplakate in Potsdam wurden heruntergerissen. Anzeige wurde erstattet, denn das Abreißen der Plakate gilt als Straftat.   Potsdams AfD-Kreis-Chef, Thomas Jung, meint dazu: „Das Herunterreißen von AfD-Wahlplakaten sind Straftaten. Es beweist Zerstörungswut und Intoleranz und zeigt einmal mehr, wie wenig sachlich sich unsere politischen Gegner …

weiter lesen →

„Keine Moschee an den Kanal!“

Im Streit um neue Räume für den Verein der Muslime in Potsdam erklärt Ordnungsdezernent Mike Schubert (SPD): Die Moschee bleibt am Kanal und werde um „Räumlichkeiten erweitert.“ Der Imam und Vereinsvorsitzende Kamal Mohamad Abdallah begrüßt den Vorschlag. Der Kreisvorsitzende der Potsdamer AfD, Thomas Jung, meint dazu: „Ich weiß ja nicht, für wie viele Menschen und mit welchen …

weiter lesen →