„Keine Fördergelder für Krawallmacher“

Pressemitteilung vom  21.6.2017 Thema: „Keine Fördergelder für Krawallmacher!“ Auf Facebook wirbt das linksalternative Jugendzentrum Freiland für ein Krawall-Training anlässlich der Proteste zum G-20-Gipfel in Hamburg. Veranstalter ist die sozialistische Jugend  „Die Falken“. Die Stadt Potsdam fördert das Zentrum mit 190 000 Euro pro Jahr. Potsdams AfD-Kreisvorsitzender Thomas Jung meint dazu: „Wir von der AfD haben …

weiter lesen →

Oberbürgermeister finanziert linken Terror gegen Brandenburger Polizei

Der „BZ“ war am 16. Juni zu entnehmen, dass das Potsdamer Jugendzentrum „freiLand“ ein sogenanntes „Demotraining“ durch die linke Organisation „Die Falken“ im Vorfeld des G20-Gipfels veranstaltet. Zu den Demonstrationen gegen das Treffen der mächtigsten Regierungschefs werden bis zu 8.000 gewaltbereite Linksradikale erwartet. Wie eine kleine Anfrage der Potsdamer AfD-Fraktion bereits im März dieses Jahres …

weiter lesen →

„Ideologische Experimente: Chaos an der Zeppelinstraße“

Nach dem Verkehrskollaps in Potsdams Nordwesten durch den Trambahnbau in Nedlitz droht nun das nächste Verkehrsdesaster. Die Landeshauptstadt Potsdam startet im Juli einen Modellversuch mit einer neuen Verkehrsführung in der Zeppelinstraße. Die Vorbereitungsarbeiten beginnen am 3. Juni und dauern vier Wochen. Dafür wird der Straßenraum neu aufgeteilt. Für Autofahrer steht dann nur eine Fahrspur pro …

weiter lesen →

Lausitzer Rundschau verzerrt Fakten und relativiert Linksextremismus

Pressemitteilung vom 06. Juni 2017 Die Lausitzer Rundschau berichtete am 3. Juni 2017 über den Untersuchungsausschuss des Potsdamer Landtags zum NSU-Komplex. In dem Bericht wurde auch die Rolle der Landtagsabgeordneten Isabelle Vandré (Die Linke) thematisiert. Über die Abgeordnete bemerkt der Autor Benjamin Lassiwe, sie stamme „aus der linken Studentenbewegung in Potsdam“. Dazu teilt der Direktkandidat …

weiter lesen →

Pressemitteilung vom 29.05.2017 – Evangelische Kirche will AfD ausgrenzen

Pressemitteilung Thomas Jung MdL und Vorsitzender der AfD Potsdam  vom 29.05.2017   Thema: Evangelische Kirche will AfD ausgrenzen Politik und harte Kritik ausgerechnet auf einem Kirchentag in Berlin: Die AfD-Politikerin Anette Schultner wurde in der Sophienkirche in Mitte vor der Kamera des RBB angepöbelt. Die Schleswig-Holsteinerin versuchte sachlich ihre christliche Haltung gegenüber Nächstenliebe und Einwanderung …

weiter lesen →

Infostand Waldstadt II am 20.05.2017

Der AfD Kreisverband Potsdam und die Junge Alternative (JA) haben am 20.05.2017 am Infostand mit den Bürgern intensiv über unsere Ziele diskutieren können. Das Angebot wurde von den Bürgern aufgeschlossen angenommen, Diskussionen waren ausdrücklich erwünscht. Wir freuen uns den Bürgern unsere AfD Argumente, verständlich und im sachlichen Rahmen, näher zu bringen. Im Gegensatz zu den …

weiter lesen →

Pressemitteilung vom 19.05.2017 – Kriminalität dank Rot überdurchschnittlich hoch!

„Kriminalität dank Rot überdurchschnittlich hoch!“  In Potsdams Wohngebieten Am Stern, in der Waldstadt II, in der Templiner Vorstadt und in einigen nördlichen Ortsteilen steigt die Kriminalität. So wurden in Nedlitz bei nur 180 Potsdamern 23 Straftaten registriert. Nach der Kriminalitätshäufigkeitszahl (Zahl der Delikte pro 100 000 Einwohner) liegt Potsdam bei 9880 Fällen, ein Minus von sieben …

weiter lesen →

Infostand Johannes-Kepler-Platz

Der AfD Kreisverband Potsdam hat am 13.05.2017 wieder den Bürger umfassend Rede und Antwort gestanden. Diskussionen waren ausdrücklich erwünscht. Wir freuen uns dem Bürger AfD Argumente verständlich näher zu bringen und im sachlichen Rahmen zu artikulieren. Da unterscheiden wir uns eben von den Altparteien, diese eher lautstark die AfD bekämpfen als sich um die sorgen …

weiter lesen →

Pressemitteilung vom 04.05.2017

„Keine öffentlichen Steuergelder für Potsdams Islamisierung!“ Seit Herbst 2016 zahlt die Stadt Potsdam pro Freitagsgebet rund 1500 Euro an den Verein der Muslime in Potsdam, dafür, dass sie in der kommunalen Biosphäre unter Orchideen beten können. Jetzt schaltete sich auch noch das Kulturministerium ein und stellt weitere 30 000 Euro für Gebetsräume zur Verfügung. Weitere …

weiter lesen →

Schmutzkampagne gegen Spitzenkandidatin Alice Weidel

  Persönliche Erklärung der Spitzenkandidatin Alice Weidel Die Berichterstattung der vergangenen Tage war durch eine nicht nachvollziehbare Aufregung über meine Person geprägt und verleitete so manchen unseriösen Journalisten zu allerhand unsinnigen Spekulationen, denen ich nun durch die Darlegung simpler Fakten ein Ende bereiten werde. Seit 2013 mache ich ehrenamtlich und aus voller Überzeugung Politik für …

weiter lesen →